AbrechnungsmodalitätenHeilpraktiker dürfen nicht mit den gesetzlichen Kassen abrechnen
(z.B.: AOK, IKK, BKK, TK etc.)

♦  Privat- (PKV) und Beihilfeversicherte (inkl. Post B) Kostenerstattung zumindest anteilmäßig
– Bei privaten Zusatzversicherungen muß der ambulante Tarif „Heilpraktikerleistungen“ beinhalten.
• Rechnungstellung nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) in der Änderung von 2013

♦  Gesetzlich Versicherte (GKV)
• Barzahlung (mit Quittung) oder Finanzamtrechnung
Die Preise für Selbstzahler orientieren sich an der GebüH und sind lediglich gerundet.

♦  Keine freie Heilfürsorge!
Polizeibeamte wenden sich bitte zur Genehmigung der Behandlung durch Heilpraktiker vorher an ihre Beihilfestelle,
da es sonst Erstattungsprobleme geben kann.

– Alle Rechnungen werden über die Abrechnungsstelle – Mediserv GmbH zugestellt.


♦  Hinweis für Patienten aus den Niederlanden
NL

Die Kassen übernehmen in der Regel einen Teil der Behandlungskosten, da ich Fachverbänden angeschlossen bin.
• Fragen sie aber bitte vorher bei der Versicherung nach.